Opera-Browser: VPN gleich mit an Bord

Viele kennen dieses Problem wahrscheinlich: Sie möchten Ihre IP-Adresse verschleiern oder ganz einfach nur anonym surfen. Oft wird dann sehr schnell und ohne darüber nach zu denken, zu einem VPN-Dienst gegriffen und einfach mit dem Microsoft Edge oder einem anderen wenig bis gar nicht abgesicherten Browser losgesurft. Doch es geht auch einfacher! Das Lösungswort lautet: OPERA
Der Opera-Browser nämlich hat VPN gleich mit an Board und Sie müssen eigentlich nur wenig oder sogar gar nichts dazu beisteuern.

Normalerweise verbindet sich ein Browser bekanntlich direkt mit den angewählten Webseiten, sodass Webseiten Ihre IP-Adresse und Ihren ungefähren Standort identifizieren können. Mit VPN jedoch, verbinden Sie sich über einen VPN-Server mit den Webseiten. Als Ergebnis ändert sich Ihr scheinbarer Standort auf den Standort des jeweiligen VPN-Dienstes/Servers.

Doch wie aktiviert man im Opera das VPN ?:

Gehen Sie hierzu in die Einstellungen von Opera. Klicken Sie nun in der Seitenleiste auf Erweitert und danach auf Datenschutz & Sicherheit. Dann scrollen Sie etwas hinunter und können dann unter VPN das Kontrollkästchen VPN aktivieren.
Abb. 1: Opera Einstellungen / Erweitert / VPN

Wenn Sie VPN aktivieren, wird es automatisch gestartet und der blaue VPN-Button wird in der kombinierten Such- und Adressleiste angezeigt.
Abb. 2: Opera VPN-Button in der Suchleiste



Klicken Sie auf den Button und Sie sehen einen Aktivierungs-/Deaktivierungsschalter, Informationen über die Menge der übertragenen Daten, den virtuellen Standort und die virtuelle IP-Adresse.

Abb. 1: Opera VPN Datenfenster (IP hier verschleiert)



Aus der Sicht von Webseiten befindet sich Ihr Browser nun in der Region, die der virtuelle Standort ihnen 'vorgaukelt'. Um Ihren virtuellen Standort zu ändern, wählen Sie eine Region aus der Liste aus. Wenn Sie keine Region auswählen, wird Ihnen automatisch ein „optimaler Standort“ zugewiesen. Um VPN zu deaktivieren, klappen Sie den Schalter einfach wieder um.

Da die Verbindung von Ihrem Browser zum VPN-Server verschlüsselt ist, verbessert VPN auch im lokalen Netzwerk Ihre Privatsphäre, selbst wenn dieses Netzwerk nicht verschlüsselt ist. Sie können Ihre Browseraktivitäten vor anderen Benutzern dieses Netzwerks verbergen.

Um Ihre Privatsphäre in Bezug auf Webseiten zu verbessern und es für diese Webseiten schwieriger zu machen, Sie zu verfolgen, benötigen Sie eine Kombination von Funktionen. Das Problem sind Cookies. Selbst wenn Sie Ihren Standort verschleiern, können Webseiten Sie immer noch identifizieren, wenn sie einen Cookie gesetzt haben. Beachten Sie jedoch, dass Sie durch das Blockieren von Werbeanzeigen die Quelle vieler Tracking-Cookies blockieren und am Ende einer privaten Browsersitzung beim Schließen des Browsers alle Cookies aus dieser Sitzung gelöscht werden.

VPN ist ein kostenloser Dienst und die Menge der Daten, die Sie übertragen dürfen, ist unbegrenzt.

Die Autoren von Opera stellen eine Onlinehilfe zum Thema VPN bereit. Diese finden Sie HIER.

Dem gibt es meinerseits nur noch eines hinzu zu fügen. Nämlich dass es diesen Browser hier zum Download gibt: https://www.opera.com/de/download Es gibt den Opera-Browser auch als GX-Version für's Gaming und es gibt Ihn für den PC (MS Windows), für den MAC (Max OS) und Linux
Außerdem gibt es ihn für Mobil-Geräte (also für Android und IOS (IPhone), sowie als portable Versionen.

© 03.10.2019 Ulli Reinders
Überarbeitet: 04.11.2021 Ulli Reinders